Geschichte der Berufsvereinigung Österreichischer Nuklearmediziner

Der damalige Bundesfachgruppenobmann Prim. Karl Koriska, der Leiter des Instituts für Nuklearmedizin am Kaiserin Elisabeth Spital gründete vor vielen Jahren die Berufsvereinigung Österreichischer Nuklearmediziner. In den Anfangsjahren war stets der Präsident Elect der Österreichischen Gesellschaft für Nuklearmedizin auch der Präsident der Berufsvereinigung Österreichischer Nuklearmediziner.

Im Jahr 2006 wurde dieser Modus geändert.
Damals übernahm Dr. Gabriele Krotla das Amt des Präsidenten, seit 2007 leitet Prim. Univ. Doz. Dr. Siroos Mirzaei die Geschicke der Berufsvereinigung.